Unsere Ghostwriter im Fachbereich Medizin

Studiengänge im Fachbereich Medizin sind bundesweit zulassungsbeschränkt (NC). Die meisten Studienplätze (60%) werden in einem Auswahlverfahren der Hochschulen vergeben, die restlichen Plätze gehen an die Bewerber mit dem besten Abiturdurchschnitt und der längsten Wartezeit. Das Medizinstudium ist durch die Approbationsordnung für Ärzte (ÄAppO) bundesweit einheitlich geregelt.

Derzeit bieten 37 deutsche Universitäten ein Medizinstudium an, dazu kommen private Hochschulen wie in beispielsweise Bremen, Köln und Göttingen.

Absolventen eines Medizinstudiums sind in der Regel als Ärzte in Kliniken, in Praxen oder sonstigen pflegerischen Einrichtungen tätig. Darüber hinaus ist ihr Wissen in der Forschung, beispielsweise in der Pharmaziebranche, gefragt. Neben guten Berufs- und Gehaltsaussichten bietet der Arztberuf ein spannendes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld sowie eine hohe Reputation.

Medizinstudierende hält es lange an der Universität: Die Regelstudienzeit beträgt mindestens sechs Jahre und drei Monate, inklusive Prüfungszeit für die Abschlussprüfung. Aufgrund vieler unterschiedlicher Faktoren benötigt ein Großteil der Medizinstudenten jedoch mehr Zeit bis zum Abschluss.

Mit dem Bestehen des zweiten Staatsexamens erlangt der Absolvent die staatliche Approbation als Mediziner. Anders als oft angenommen, sind Studierende mit dem Abschluss des Medizinstudiums aber nicht automatisch Doktor.

Die medizinische Dissertation

Um den Doktorgrad zu erwerben, ist eine Promotion erforderlich. Hierfür muss eine Doktorarbeit (Dissertation) verfasst und verteidigt werden. Manche Studenten schaffen es, diese Dissertation bereits während ihres Studiums zu verfassen, andere erst danach. Die Doktorarbeit im Fachbereich Medizin, die den Arzt zum Doktor macht, ist in der Regel deutlich kürzer als in anderen Fächern. Somit stellt die Dissertation im Fach Medizin sicherlich einen Sonderfall dar.

Nicht immer gelingt jedoch der Abschluss mit dem begehrten Titel Dr. med. Nicht wenige unserer Kunden haben ihre Promotion zwar bereits (mitunter vor Jahren) begonnen, die Daten erhoben etc. Meist ist jedoch der Einstieg ins Berufsleben, z.B. als Assistenzarzt, längst erfolgt, die Verschriftlichung und Fertigstellung der Doktorarbeit kommt aber nicht voran. Viele entsprechende Vorhaben schlummern lange in den Schubladen, sind jedoch alles andere als vergessen.

In solchen Fällen unterstützen Sie unsere medizinischen Ghostwriter kompetent und effizient. Sie können beispielsweise derart unterstützen, indem sie statistische Auswertungen Ihrer Daten vornehmen, die anschließende textliche Interpretation übernehmen oder Ihren bereits vorhandenen Text nach fachlichen und formalen Kriterien kritisch und eingehend überprüfen. So können Sie sich auf das Wesentliche, nämlich auf Ihre tägliche Arbeit als Arzt, konzentrieren.

Gerne unterstützen Sie unsere medizinischen Ghostwriter auch bei der Erstellung und Veröffentlichung von Fachartikeln in medizinischen Fachzeitschriften.

Jetzt anfragen