Reden, Vorträge und Präsentationen

Das Schreiben von Reden und Vorträgen zählt zu den klassischen Tätigkeitsbereichen von Ghostwritern. Das gilt längst nicht nur für die Politik, wo Ghostwriting seit jeher gang und gäbe ist. Teilweise sind die Ghostwriter einflussreicher und vielbeschäftigter Politiker sogar namentlich bekannt, aber bei weitem nicht immer. Auch für Vortragende aus Unternehmen oder aus dem akademischen Bereich kann eine solche Unterstützung durch einen Ghostwriter entscheidend sein für den Erfolg.

Die Gründe dafür sind leicht nachvollziehbar. Für das Verfassen einer Rede oder eines Vortrages über ein fachliches, oftmals wissenschaftliches Thema reicht es nicht aus, den behandelten Stoff zu beherrschen und zu wissen, wie man schriftliche Texte verfasst. Denn anders als bei einem Fachartikel, der einer Struktur oder offensichtlichen Gliederung folgt und bei dem der Leser weniger interessierende Passagen zur Not überspringen kann, müssen mündliche Darbietungen den Zuhörer von Anfang bis Ende fesseln. Sie erfordern nicht nur einen aufmerksamkeitsstarken Einstieg, sondern benötigen über die gesamte Dauer hinweg eine andere Diktion und „Dramaturgie“ als ein geschriebener Text. Die vorhandenen Informationen entsprechend aufzubereiten bzw. aus einem unter Umständen schon vorhandenen Fachartikel einen fesselnden Vortrag zu machen, setzt die Kenntnis einiger rhetorischer Grundregeln voraus. Vor allem aber ist eine sorgfältige und gewissenhafte Vorbereitung Voraussetzung für einen gelungenen Vortrag. Eine solche Vorbereitung erfordert Zeit. Zeit, die dem Redner oder Vortragenden oft nicht ausreichend zur Verfügung steht.

In solchen Fällen ist es sinnvoll, die geplante Rede oder den Vortrag von vornherein auszulagern oder zumindest das selbst erstellte Manuskript noch einmal von Fachleuten lektorieren und rhetorisch „in Form“ bringen zu lassen – mittels eine Redemanuskripts, das sich durch eine klare Sprache mit kurzen, präzisen Sätzen auszeichnet. Dabei verzichten wir auf unnötige Komplexität. Kompetenz vermittelt sich durch Verständlichkeit. Dies gilt selbstverständlich auch für Präsentationen. Die Zuhörer werden es dem Vortragenden danken.

Jetzt anfragen